Quick VET

Die Plattform für zukünftiges ambulantes Testen

Der QuickVet® Analyzer ist eine neuartige Plattform für das Labor des Veterinärmediziners, um bei verschiedenen Indikationen in Vitro Tests bei Haus- und Nutztieren durchzuführen. Das Messprinzip des QuickVet® Analyzers kann für verschiedene Indikationen wie Infektionskrankheiten, Parasiten und durch Parasiten übertragene Krankheiten, Toxikologie, Hormone, Onkologie und Kardiologie im Vollblut herangezogen werden. Viele neue Tests sind in Entwicklung und werden in den nächsten Jahren eingeführt, damit Sie den Vorteil einer Single-Testing-Platform nutzen können.

Ein System für die bessere Diagnose aufgrund brandneuer Technologie

Das QuickVet® Diagnostik System besteht aus einem Touchscreen mit eingebautem Lesegerät und Einzeltests basierend auf kapillarkraft-induzierte Mikroflüssigkeitstechnologie. Das System wurde entwickelt, um in Anwesenheit des Patienten in Veterinärkliniken und Ordinationen, Tests in wenigen Minuten mit Vollblut durchführen zu können. Um das System bedienen zu können, braucht man nur eine minimalste Einschulung. Testkassette einführen, Probe zugeben und das Ergebnis ablesen.

Der QuickVet® Analyzer
Die Features basierend auf dem letzten Stand der Technik
„Das Labor auf einem Chip“:

  • Schnelles und einfaches Testen beim Patienten
  • Einfache und anwenderfreundliche Bedienung
  • Geringes Probenvolumen
  • Keine Probenvorbereitung
  • Keine Kalibration notwendig
  • Geringer Platzbedarf
  • Großer 7“ Touchscreen
  • Bis zu 1000 Ergebnisse können gespeichert und abgerufen werden
  • Namen und Patienten-ID können eingegeben werden
  • Kontinuierliche Selbstüberwachung während der Messung

PT/aPTT Kombitest

Der einzige kombinierte Test für Prothrombinzeit (PT) und aktivierte partielle Thromboplastinzeit (aPTT)

Sofortige Diagnose von Blutgerinnungsstörungen

Die Diagnose von Blutgerinnungsstörungen ist vor Operationen und bei Tieren mit Verdacht auf Störungen des Gerinnungssystems von großer Bedeutung. Der QuickVet® PT/aPTT ermöglicht eine rasche Abtestung des Gerinnungsstatus bei:
image004

  • OP-Freigaben und Abklärung von Risikopatienten
  • Genetisch bedingten Blutgerinnungsstörungen
  • Verbrauchskoagulopathie = DIC (Disseminierte intravasale
  • Gerinnung)
  • Krankheitsverläufen und bei Therapiekontrolle
  • Bestehendem Verdacht auf Aufnahme von Rattengift oder anderen
  • Toxinen
  • Schweren Leberfunktionsstörungen

Ein Blutbild in Kombination mit QuickVet® PT/aPTT hilft dem Tierarzt bei der sofortigen Diagnose und Differenzierung von Koagulopathien.

Equine Fibrinogen™ Test

Der erste in der Klinik und im Stall durchführbare Fibrinogen Test
Fibrinogen
Das Fibrinogen steigt normaleweise innerhalb von 24 bis 48 Stunden im Plasma als Reaktion auf eine Entzündung an. Es wird als eines der Akutphasenproteine angesehen. Im Citratplasma zeigt ein Spiegel von über dem Normlbereich von 2.0 – 4.0 g/l als Antwort auf eine Entzündung angesehen. Alter und Rasse bei der Ermittlung des Fibrinogenspiegels berücksichtigt werden (Lacerda et al., 2006) . Neugeborene Fohlen haben 40% weniger Plasmafibrinogen, er normalisiert sich 4 – 7 Tage nach der Geburt (Barton et al., 1995).

Sofortige Diagnose einer Entzündung

Die Bedeutung von Fibrinogen als Marker für Entzündungen, Trauma und verschiedenen Arten von Infekten wurde in verschiedenen wissenschaftlichen Arbeiten nachgewiesen (lt. nachfolgender Tabelle).

Canine DEA 1.1 Test

Die erste automatisierte Blutgruppentypisierung auf DEA 1.1

DEA 1.1

Diese Blutgruppe ist aus klinischer Sicht die wichtigste. Wird ein DEA 1.1 negativer Hund durch eine Transfusion mit inkompatiblem Blut sensibilisiert, kommt es bei einer erneuten Transfusion mit DEA 1.1 positivem Blut zu einer schweren Transfusionsreaktion. Weiterhin kann die Sensibilisierung einer DEA 1.1 negative Hündin zu einer neonatalen Isoerythrolyse führen, wenn diese mit einem DEA 1.1 positiven Rüden verpaart wird. Inkompatibilitäten anderer Blutgruppenantigen sind klinischer weniger relevant, da diese lediglich zu milden Transfusionsreaktionen und einem beschleunigten Abbau der Fremderythrozyten führen.

image004Der QuickVet® Analyzer liefert zusätzlich zum Ergebnis der Blutgruppentypisierung Interpretationshinweise zur Spender- bzw. Empfängerdiagnostik. Diese werden auf Wunsch im Display angezeigt. Hilfreich ist dies vor allem bei Tieren mit unschlüssigem Ergebnis der Blutgruppenbestimmung. Diese Tiere weisen eine schwache positive Reaktion auf DEA 1.1 auf. Es wird diskutiert, ob es sich bei diesen Hunden um Tiere mit der Blutgruppe 1.2 handeln könnte. Werden diese Hunde als Blutspender eingesetzt, darf das Blut nur DEA 1.1 positiven Hunden transfundiert werden, um eine Sensibilisierung zu verhindern. Benötigen diese Hunde selbst eine Bluttransfusion muss ihnen jedoch DEA 1.1 negatives Blut verabreicht werden. Grundsätzlich ist vor jeder Bluttransfusion ein Kreuztest vorzunehmen.